Marina Jacaré Village

Versorgung

Öffentliche Verkehrsmittel: Von Jacare fährt direkt ein Zug nach Joao Pessoa oder Cabedelo. Samstags bis mittags und nichts an Sonntagen

Bus Service: Busse fahren zwischen Cabedelo, Joao Pessoa und Jacare auf der vierspurigen Hauptverkehrsstraße, die einen 10minütigen Fußweg von Jacaré entfernt liegt.

Taxi: Sind reichlich überall zu finden, aber Achtung vor Freelancern. Die offiziellen Taxen haben Tag- und Nachttarife, die über Taxameter abgerechnet werden. Für eine bestimmte Strecke oder Ausflüge können auch Fixpreise vereinbart werden.

Autovermietung: An der Rezeption von Jacare-yacht-Village sind entsprechende Informationen verfügbar und bei Bedarf können Buchungen für Autos oder Buggies mit oder ohne Fahrer vorgenommen werden. Es gibt etliche Autovermietungen im Stadtviertel Tambau in Joao Pessoa.
Beispiel: Fiat Uno mit unbegrenzten Freikilometern kostet in etwa R$ 60/Tag oder R$ 50 plus R$ 0.25 / km.

Flugreisen: Joao Pessoa baut seinen Flughafen für internationale Verbindungen aus, die allerdings aktuell noch sehr begrenzt sind.
Die meisten regelmäßigen Flüge gehen über Recife (120 km- erreichbar durch Flug, Bus, Taxi mit Festpreis) oder von Natal (180 km) für Charter Flüge.
Diese Informationen können sich, aufgrund der immer schneller entwickelnden Tourismus-Industrie, sehr schnell verändern. Die Rezeption bei Jacare- yacht-Village hat jeder zeit aktuelle Informationen.

Post: Es gibt im Bereich der Tankstelle an der vierspurigen Schnellstraße eine Post-Niederlassung. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr.

Geld: Es gibt etliche Geldautomaten in der Umgebung, aber der näheste, der auch die meisten Kreditkarten akzeptiert, ist im Hiper Bompreco Supermarkt an der Schnellstraße nach Joao Pessoa.
Die meisten Banken und Supermärkte in Tambau bieten auch Geldautomaten an. Manche sind auch in speziellen Räumen außerhalb der Banken untergebracht.
Um Bargeld zu wechseln ist es besser, direkt in die Wechselbüros zu gehen als in die Bank, die Warteschlangen sind dort wesentlich kürzer. Zu finden ist einer im Manaira-Shopping-Center oder beim Mondeo Reisebüro, Avenida Nego in Tambau, 50m vom strand entfernt.
Reiseschecks wechselt man am besten direkt bei der Banco do Brasil Niederlassung in Joao Pessoa.

Nicht vergessen, den Reisepass mitzunehmen!

commerces4Medizinische Versorgung: Privatärzte und Krankenhäuser sind sehr gut und decken jeglichen Bedarf ab. Es gibt sie überall in der Stadt.
Zahnarbeiten werden mit sehr guter Qualität ausgeführt und sind im Vergleich zu europäischen oder US-Standards sehr günstig.
Obwohl sie kostenlos sind, sollten die öffentlichen Kliniken vermieden werden, da sie einen zweifelhaften Ruf haben.

Moskitos: Es gibt zwei Typen: die lanbeinigen (Pernas longas), die nachts stechen und sehr kleinen, die in Gruppen attackieren während Regenperioden und hauptsächlich Jucken an Armen und Beinen verursachen. Deshalb, wie für alle tropischen Regionen, wird empfohlen, Mückenschutz zu verwenden und an Bord die Zugänge mit Moskitonetzen zu schützen.
Es gibt in der Gegend keine Malaria, jedoch kommt gelegentlich Dengue vor. Es verursacht Kopfschmerzen, hohes Fieber, extreme Müdigkeit und Juckreiz. Es wird normalerweise mit Paracetamol (kein Aspirin!) behandelt und ein paar Tagen Ruhe.
Um Komplikationen zu vermeiden, ist es für besonders empfindliche Menschen besser, eine Klinik aufzusuchen, wenn die ersten Symptome auftreten.

Lebensmittelgeschäfte: Entlang der Dorfstraße befinden sich etliche Geschäfte, die alles für den täglichen Bedarf verkaufen, man muss also nicht ständig zu den großen Supermärkten.

Trinkwasser: Das Wasser am Steg ist, von einem leichten Chlorgeschmack abgesehen, einwandfreies Trinkwasser. Abgefülltes Wasser wird überall in unterschiedlichen Flaschengrößen bis 20l angeboten.

Eiswürfel: In Beuteln mit 2kg werden sie an Tankstellen, in Supermärkten, Lebensmittelgeschäften in Jacaré und in der Jacare-yacht-Village Bar verkauft.

commerces2 commerces3 Supermärkte: Auf der anderen Seite der Schnellstraße in Richtung Strand befinden sich drei größere, gut sortierte Supermärkte, zwei auf der rechten Straßenseite, einer auf der linken.

Die zwei sehr großen Supermärkte, Carrefour und Bompreco, sind etwa 4km entfernt von Jacaré entlang der Schnellstraße nach Joao Pessoa. Sie haben vor der Tür jeweils eine Bushaltestelle und man findet für den Rückweg auch leicht ein Taxi.

Wäscherei: Neben den größeren Wäschereien im Stadtzentrum bietet Jacare-yacht-Village einen vollständigen Wäscheservice inklusive Trocknen an.
laundry

Fotokopien und Karten: Alle Arten an Kopien (hier Xerox genannt, ausgesprochen Sherox) von Dokumenten oder Nautischen Karten etc. können in verschiedenen Geschäften entlang der Hauptstraße Epitacio Pessoa in Joao Pessoa in Auftrag gegeben werden.
Alle Busse zwischen Cabedelo und Joao Pessoa fahren an dieser Hauptstraße entlang.
Beispiele: Copias & etc.., Copiadora, PB Copias etc…

Bootszubehör und Reparaturen: Maciel Pinheiro Street , in der Nähe des Bahnhofs in Joao Pessoa, ist die wichtigste Gegend für alles technische, mechanische Zubehör im Bereich Automobil, Klempnerarbeiten, Bauarbeiten, Werkzeuge, Elektrizität, etc.. Auf der rechten Seite der leichten Kurve, die zu Maciel Pinheiro führt, gibt es zwei Drehereien und ein wenig weiter ein Spezialist in Metall-Arbeiten: Verkleidungen, Profile, Stahl, Bronze, Edelstahl und Teflon.
Entlang der Schnellstraße von Jacaré nach Joao Pessoa befinden sich zudem zwei Spezialgeschäfte für Mechanik und für Gummi bzw. Neoprene Teile: „Borrachao“ und „Projecta“. Sie liegen direkt nebeneinander.
Die lokalen Bootszubehörläden sind mehr im Bereich für kleinere Motorboote ausgestattet als für Hochseesegeln. Bis es einen Bootszubehörladen vor Ort gibt, können benötigte Teile in der Marina über verschiedene Kataloge bestellt werden.

Segel: In Joao Pessoa gibt es einen Segelmacher, North Sails, der für erforderliche Arbeiten zur Verfügung steht.

Edelstahlarbeiten: können vor Ort erledigt werden.

Bootselektronik/elektrik: So lange keine speziellen Ersatzteile erforderlich sind, kann qualifiziertes Personal die meisten Probleme vor Ort beheben.

Computer: Sowohl Hard- als auch Software-Probleme können gut behoben werden, da dieser Markt in Brasilien hochentwickelt ist.

Kleine Warnung: Bezogen auf alle Reparaturen, die in Südamerika durchgeführt werden, sollten nicht dieselben Erwartungen an Geschwindigkeit und Effizienz angesetzt werden als im NW- und NO-Atlantik. Hier herrscht eine andere Auffassung von „Zeit“ – ein wenig Geduld und Nachsicht helfen weiter!

Nachtleben: konzentriert sich hauptsächlich rund um Tambau am Strand
loisirs4