Marina Jacaré Village

Angebot

JACARE VILLAGE Angebote:

wasser_strom poolAn den Stegen: Trinkwasser, Stromanschluss (220V-60Hz).
In der Marina: BBQ, Swimming Pool, Wäscherei-Service, Duschen und Toiletten, und Wifi Internet.

Die Benutzung von Swimming Pool, Duschen und Toiletten und der Zugang zu Strom und Wasser sind ausschließlich für Anlieger in der Marina.

slipDiesel, Öl und Trockenfallen
bei Niedrigwasser zum Reinigen mit Hochdruck und Antifouling-Anstrichen können organisiert werden: Nachfragen bitte an der Rezeption.


steg
Liegekosten: Basierend auf der geschätzen Liegedauer bietet Jacare Village Ermäßigungen im Bereich zwischen 20-30% auf den Basis-Tarif; bei Vorauszahlung monatlich und für 6 Monate.

Im Liegepreis bei Jacare-Village inbegriffen sind: Liegeplatz, Süßwasser am Pontoon, Landstrom und 24h Internet-Zugang über WiFi.

Falls jemand vorzieht, zu ankern: für den Gegenwert von etwa 30Euro/Woche bekommt man Zugang zu den Duschen, Toiletten, zum Swimming Pool und kann jederzeit mit dem Dinghy am Steg anlegen. Zudem kann der Wäsche-Service, Bar, Restaurant, Bücherei und Internetzugang genutzt werden.

Sicherheit:
Der Halt für den Anker in Jacare ist recht gut, aber um sicher zu gehen, sollte genug Ankerkette gesteckt werden (min. 20m), da durch den Tidenstrom der Anker ausbrechen kann. Zudem sollte das Boot nicht unverschlossen zurückgelassen und das Dinghy eingeholt werden (besonders bei Nacht).

Wie überall in der Welt an Orten mit großen sozialen Unterschieden sollte das Zur-Schau-Stellen von teurem Schmuck, Uhren usw. vermieden werden, während man durch die Straßen läuft. Ebenso sollten nachts schlecht beleuchtete Plätze oder düstere Stadtviertel bei Tag und Nacht gemieden werden.

Außer bei offiziellen Erfordernissen (Behörden, Reiseschecks einlösen, o.ä.) sollten persönliche Papiere auf einem sicheren Platz im Boot verstaut bleiben. Die brasilianische Polizei fordert nicht, dass Ausländer originale Papiere mit sich führen müssen, Kopien sind hier ausreichend.

Geldbörsen sollten nicht in der Gesäßtasche getragen werden; es ist besser, einfach ein wenig Kleingeld und eine oder zwei Kreditkarten in eine kleine Hosentasche zu stecken.
NO-Brasilien ist im allgemeinen recht sicher, obwohl Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl oder Handy-Klau durchaus vorkommen können.

bikesbooks